1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Grundschule in Großlittgen wegen Covid-19-Fall geschlossen

Covid-19 : Grundschule wegen Covid-19-Fall geschlossen

Da sich ein Kind, das die Notbetreuung in der Grundschule Großlittgen (VG Wittlich-Land) besucht hat, nach Angaben der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich mit Sars-CoV-2 infiziert haben soll, haben die Behörden die Schule am Donnerstag geschlossen.

Der Unterricht für die Viertklässler wurde damit wieder ausgesetzt. Das Lehrpersonal und eine weitere Betreuungskraft befinden sich nach Angaben der Verwaltung in Quarantäne.

Wie Dennis Junk, Bürgermeister der VG Wittlich-Land, auf TV-Anfrage erklärt, habe das Kind nach Angaben der Eltern am vergangenen Wochenende „normale“ Erkältungssymptome gezeigt und sei deshalb schon ab Montag daheim geblieben und nicht mehr in die Notbetreuung gekommen. Junk: „Die Eltern haben sehr verantwortungsbewusst gehandelt.“

Das Kind sei dann am Montag, 4. Mai, auf Anraten des Hausarztes auf Sars-CoV-2 getestet worden. Am Donnerstag, 7. Mai, habe das Testergebnis vorgelegen: Dieses sei positiv ausgefallen, sagt Junk. „Alle vier Lehrer der Grundschule, die das Kind abwechselnd betreut haben, sowie eine zusätzliche Betreuungskraft befinden sich nun in häuslicher Quarantäne.“ Zudem wurde in der Eifelgemeinde vorsorglich eine Kindergartengruppe, in der die Schwester des infizierten Schulkindes betreut wird, nach Hause geschickt.