Gute Ideen werden prämiert

Bernkastel-Kues. (cb) Die Resonanz auf den Aufruf zum ersten Ideenwettbewerb ("Wir bewegen was") der Bürgerstiftung Bernkastel-Kues war groß. 28 Vorschläge gingen ein. Am Montagabend wurden die Preise vergeben.

Den ersten Preis (1000 Euro) gewann die Cusanus-Grundschule in Kues für ihr Pilotprojekt zur vernetzten Schulsozialarbeit. Der zweite Preis (500 Euro) ging an die Katholische Landjugendbewegung Erden für ihr Projekt "Regionales und globales Handeln", der dritte Preis (250 Euro) an das Bündnis für Menschlichkeit und Zivilcourage. Ausgezeichnet wurden zudem der Jugendraumclub Ürzig und das Nikolaus-von Kues-Gymnasium in Bernkastel-Kues. Den Jugendsonderpreis (500 Euro) erhielt der Radsportverein Monzelfeld. Die Bürgerstiftung wurde von Ulf Hangert, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, Ende 2005 ins Leben gerufen (ausführlicher Bericht folgt).