Gute Nase erforderlich

Die Rettungshundeteams der Staffel Eifel-Mosel sind das ganze Jahr rund um die Uhr und bei jedem Wetter im Einsatz. Doch dies allein genügt nicht. Jedes Jahr müssen sie in Form einer Prüfung ihr Können erneut unter Beweis stellen.

Morbach. Rettungshunde tragen eine sehr große Verantwortung. Egal wie das Wetter ist oder ob nachts- oder tagsüber, immer sind sie bereit. Um zu kontrollieren, ob sie immer fit sind, werden Rettungshundeteams jedes Jahr geprüft. Teams aus den Staffeln Rhein-Mosel, Saar und Eifel-Mosel waren dieses Jahr im Energiepark Morbach am Start. Rettungshund und Hundeführer mussten ein Gebiet von circa 25 000 qm absuchen und versteckte Personen finden. Nur 25 Minuten Zeit hatten sie dafür. Dichtes Unterholz und wechselnde Windrichtung erschwerten die Prüfung. Die Rettungshundestaffel Eifel-Mosel ist nämlich vor allem im Wald im Einsatz und wird pro Jahr mehr als 20 Mal alarmiert. Monika Ketter mit Anton, Markus Schumann mit Elsa und Waltraud Braun mit Mila bestanden die Prüfung.
red