Handball-Training mit einem Profi

Morbach · Ein Mitarbeiter der Integrierten Gesamtschule Morbach hat seine Verbindungen spielen lassen und den ehemaligen Handball-Bundestrainer Armin Emrich für eine schulinterne Fortbildung im Bereich Handball gewinnen können. Hier brachte der Profi nicht nur den Lehrern etwas bei.

 Ex-Nationaltrainer Armin Emrich ganz links und Sportlehrkräfte und Schüler der IGS Morbach. Foto: IGS Morbach

Ex-Nationaltrainer Armin Emrich ganz links und Sportlehrkräfte und Schüler der IGS Morbach. Foto: IGS Morbach

Morbach. Unter dem Motto "Spielend Handball lernen" ließ Armin Emrich die Sportlehrer und Mitarbeiter der Integrierten Gesamtschule Morbach im Bereich Handball während einer schulinternen Fortbildung in der Baldenauhalle schwitzen. Armin Emrich spielte in seiner aktiven Handballkarriere in der Bundesliga und absolvierte 27 Länderspiele. Zudem war er Bundestrainer der deutschen Frauen- und Männernationalmannschaft. Viele Jahre war er als verantwortlicher Jugendtrainer des deutschen Handballbundes tätig.
Ganztagsschulmitarbeiter Rudi Schunk hatte die Verbindung zu seinem ehemaligen Studienkollegen Armin Emrich hergestellt. Sportlehrerin Linda Dochow, die die Organisation vor Ort übernommen hatte, war von der spielerischen Art der Vermittlung technisch-taktischer Elemente des Handballspiels besonders beeindruckt: "Armin Emrich lässt die Kinder unter Berücksichtigung des Alters und des Leistungsunterschieds von Anfang an spielen und integriert auch die Schulung des mannschaftlichen Zusammenspiels in eine Spielreihe. Es steht also nicht das klassische Üben von Passen und Fangen im Vordergrund. Alle wichtigen Elemente werden in kleine Spiele wie zum Beispiel Wandball und Kombinationsball integriert."
Der ehemalige Nationaltrainer begeisterte mit seiner Fortbildung sowohl Schüler als auch Lehrkräfte und hinterlässt bei allen Teilnehmern einen bleibenden Eindruck. red