Hasborn möchte mehr Solarstrom produzieren

Hasborn möchte mehr Solarstrom produzieren

Hasborn. (sys) Die Gemeinde Hasborn plant, ihre Photovoltaikanlage um zehn Hektar zu erweitern. Die Anlage "Auf dem Rosenberg" besäße eine Größe von drei Megawatt und soll im Anschluss an die bereits bestehenden Flächen von 24 Hektar auf der Gemarkung Hasborn und den neun Hektar auf der Gemarkung Niederöfflingen entstehen.

Den Bebauungsplan hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen. Ob die Anlage aber tatsächlich gebaut wird, hänge von der in Berlin anstehenden Entscheidung ab, in welcher Höhe der aus Photovoltaik gewonnene Strom künftig gefördert wird, so Hasborns Ortsbürgermeister Hajo Neumes. Es gebe zwei mögliche Investoren. In der Bevölkerung sei die Erweiterung der Anlage unumstritten, so der Bürgermeister.