Heidenspaß am Bewegungskreisel

MÜLHEIM. (mbl) In der Kindertagesstätte Mülheim herrscht fröhliches Treiben. Das gefällt den Kleinen: sich im neuen blauen Bewegungskreisel zu drehen, auf dem Dreirad mit Hänger durch die Kita zu fahren oder auf den beiden großen Turnmatten umherzutollen.

Die Kindergartenkinder freuen sich über die jüngsten Anschaffungen und bedanken sich mit einem Lied bei den Spendern. Denn der Elternausschuss und ein privater Spender machten die Investition möglich. Aus dem Getränke- und Kuchenverkauf beim Second-Hand-Basar sowie dem "Grillnachmittag zum Kennenlernen der Kita-Gemeinschaft" kam ein Erlös von 450 Euro zustande. Die Firma Auto Leis-Adam GmbH legte noch 250 Euro drauf. So konnten für insgesamt mehr als 700 Euro die Spielgeräte und Matten angeschafft werden, und für ein paar Kleinigkeiten für den Adventskalender reichte es auch noch. Leiterin Inge Drodtloff und das Erzieherinnenteam freuen sich: Die evangelische Kindertagesstätte betreut zur Zeit 40 Kinder aus Mülheim, Brauneberg und Andel. Drei verschiedene Betreuungsangebote werden den Bedürfnissen der Familien gerecht. Auch Pfarrer Thomas Berke lobt den Einsatz der Spender. Die evangelische Kirchengemeinde als Trägerin der Kita erhalte zu den Personalkosten 87 Prozent Zuschüsse von Landkreis und Land, die Sachkosten müssen zu 100 Prozent selbst getragen werden. "Da ist ein solches finanzielles Engagement immer willkommen", sagt Berke. Die nächste Aktion ist schon geplant: Elternausschuss und Kirchengmeinde werden einen Weihnachtsmarkt in und an der Grafschafter Festhalle unter dem Motto "Advent beginnen" veranstalten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort