1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

„Heimat Shoppen“ auch in Bernkastel-Kues

Handel : „Heimat Shoppen“ auch in Bernkastel-Kues

Deutschlandweit läuft in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern seit Mitte September die Aktion „Heimat Shoppen“ – auch in der Region.

Es geht darum auf den stationären Handel aufmerksam zu machen. Die  Stadt  Bernkastel-Kues nutzt das Erntedankfestwochenende Anfang Oktober. Werbekreis und Entwicklungsagentur haben dazu eine entsprechende Aktion initiiert.

„Für jeden Heimatshopper gibt es einen Schoppen am Weinstand am Gestade. Und das schon bei einem einzigen Einkauf“, erklärt Frank Hoffmann, Vorsitzender des Werbekreises. Alle Einkäufe können auf einer Stempelkarte festgehalten werden. Mit einem Stempel gibt es den Wein und mit  fünf Stempeln kann an einer Verlosung von Stadtgutscheinen teilgenommen werden. Der Weinstand wird jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Der Start zur Stempelsammlung fällt am Freitag, 2. Oktober. Gesammelt werden kann bis zum 25. November. Volle Stempelkarten können in den beteiligten Betrieben abgegeben werden. Erkennbar sind diese durch ein Plakat im Fenster. „Für den stationären Einzelhandel ist der lokale Einkauf entscheidend – gerade in Zeiten von Corona. Die Umsätze aus dem Monat April fehlen vielen in der Kasse. Aber auch die Kunden im Laden sind noch sehr verhalten“, sagt Hoffmann.