HEIMAT

ENKIRCH. Eine Gruppe von rüstigen und fleißigen Rentnern hat der Gemeinde Enkirch schon viel Geld gespart. Im vergangenen Jahr erneuerten sie die große Bruchsteinmauer am Wallgraben. In diesen Tagen pflasterten die Männer, zumeist ehemalige Handwerker, den Mardelplatz.

Dort wurden auch anstelle der zu groß gewordenen Lindenbäume zwei Kugelakazien gepflanzt. Die Enkircher halten ihre fleißigen Männer bei Laune und achten darauf, dass die eifrigen Arbeiter stets mit Getränken versorgt sind. Andere Helfer haben in dieser Woche zusammen mit Aktiven des Clubs "Unter uns" den beliebten Wanderweg in Richtung Starkenburg gesäubert. Unser Foto zeigt Willi Weirich, Roland Haas, Kurt Immich, Kurt Hoffmann und Frank Caspari (von links) beim Pflastern. (sim)/Foto: Winfried Simon