Hela als Flüchtlingsunterkunft geeignet

Hela als Flüchtlingsunterkunft geeignet

Bekommt Wittlich eine größere Flüchtlingsunterkunft auf dem ehemaligen Hela-Gelände in der Schlossstraße? (Der TV berichtete). Bürgermeister Joachim Rodenkirch sagte, er habe bis dato keine verlässliche Information.

In einem Telefonat mit der Ministerin habe man ihm gesagt, es habe einen weiteren Ortstermin gegeben mit dem Ergebnis, dass das Gebäude geeignet wäre. Es stünden demnach laut Ministerin jedoch noch Verhandlungen mit dem Eigentümer an. Über die mögliche Größe einer Einrichtung für Flüchtlinge und wann das Ganze überhaupt womöglich aktuell werden könne, habe die Stadt aber keinerlei Informationen. Joachim Rodenkirch: "Ob es kommt, wie es dann ist, kann ich nicht sagen. Es ist noch nichts entschieden." Derzeit seien etwa 150 Flüchtlinge in der Stadt. Besonders auch dank des großen Engagements vieler, die sich "mit einer tollen Leistung einbringen" klappe noch alles optimal. Diese Woche seien, wie angekündigt, sechs Syrer in Himmerod untergebracht worden. Ziel aller Anstrengungen müsse sein, "die Menschen zu integrieren". Angesichts des nahenden Winters sei es besser Lösungen wie etwa im Ex-Hela zu finden, als Menschen in Zelten unterzubringen. sos

Mehr von Volksfreund