Corona Wird bald auf dem ehemaligen Hela-Gelände in Wittlich geimpft?

Wittlich · Der 15. Dezember ist der Stichtag für die landesweite Impfkampagne mit dem Corona-Impfstoff. Das wird dann auch in Wittlich möglich sein. Derzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

 Das Gelände des ehemaligen Hela-Marktes in Wittlich wird als mögliches Impfzentrum gehandelt.

Das Gelände des ehemaligen Hela-Marktes in Wittlich wird als mögliches Impfzentrum gehandelt.

Foto: TV/Petra Willems

Könnte das Corona-Impfzentrum, das bis zum 15. Dezember entstehen soll, möglicherweise auf dem Hela-Gelände in Wittlich entstehen? Einiges deutet darauf hin, auch wenn die Kreisverwaltung sich momentan noch nicht festgelegt hat. Das Gebäude am Kreisel L 52/Schlossstraße erfüllt nämlich viele Kriterien, die das Gesundheitsministerium in einem Schreiben an Landräte und Bürgermeister vorgegeben hat. Dazu zählen unter anderem eine gute Erreichbarkeit durch den ÖPNV, eine Netto-Fläche von mindestens 600 Quadratmetern für den Betrieb einer Ein-Schicht-Impfstraße mit Erweiterungsreserven ab Januar 2021 für die notwendige Zweit-Impfung und es liegt außerhalb von Wohngebieten.