Helfer bitten um Hilfe

NEUNKIRCHEN. (iro) Auch in diesem Jahr ermöglicht die Tschernobyl-Hilfe Kindern aus Weißrussland einen Erholungsurlaub in der Region. Für eines der Kinder ist der Aufenthalt im Hunsrück gefährdet, weil eine Gastfamilie kurzfristig ausgefallen ist.

"Sollten wir keine neue Gastfamilie finden, wird es für den Jungen eine große Enttäuschung sein", erklärt Manfred Bungert, Vorsitzender der Tschernobyl-Hilfe Erbeskopf, die Dringlichkeit der Lage. Der Aufenthalt ist in diesem Jahr vom 18. Juli bis 11. August geplant. Interessierte Familien werden gebeten, sich telefonisch nach 19 Uhr unter 06504/99050 zu melden.