1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Hellas oder Hunsrück: die Liss und ihr Urlaub in Corona-Zeiten

Kolumne Liss : Hellas oder Hunsrück

Ich will ja nichts sagen,

aber der Volksfreund hat diese Woche auf seiner Titelseite tatsächlich die Frage gestellt: „Mallorca oder Mosel?“ Nach dem Motto: Wo wollen Sie Ihren Urlaub verbringen? Also die Frage ist ja eigentlich Unfug. Es hätte heißen müssen Hellas oder Hunsrück, ersatzweise Pyramiden oder Burg Baldenau beziehungsweise Wellenspiel oder Windklang. Denn ganz ehrlich: Wo lässt es sich schöner Urlaub machen als auf unserem Hunsrück? Das haben die Bernkasteler jetzt endlich auch kapiert und den Burgbergtunnel wieder freigegeben, damit die Moselaner schneller aus dem Tal auf unsere schönen freien Höhen mit der sauberen Luft kommen. Mein Hermann hat sich in Coronazeiten voll auf Heimaturlaub eingerichtet und will möglichst viele Traumschleifen abwandern und Mountainbike-Touren abfahren. Also ganz ehrlich: Das hat was. Nur meint er, ich solle ihm abends eine schöne Brotzeit machen. Da hat er sich geschnitten, ich will mich ja schließlich auch erholen! Den überzeuge ich noch, dass er fürs Essen sorgt. Er kann sich an den Grill stellen, Stubbi trinken, und ich genieße einen Riesling aus Brauneberg, Piesport oder Traben-Trarbach. Denn eins muss man den Moselanern lassen: Das mit dem Wein haben sie uns Hunsrückern – noch – voraus, meint eure Liss