Herbstwanderungen für Einheimische und Touristen

Mosellandtouristik : Herbstwanderungen für Einheimische und Touristen

Das neue Wanderangebot, das die Mosellandtouristik im vergangenen Jahr in Bernkastel-Kues und Umgebung angeboten hat, kommt mittlerweile offenbar gut bei den Leuten an. Auch in diesem Jahr werden wieder geführte Wanderungen mit Themenschwerpunkten angeboten.

Seit Mitte August sind die Tickets für die Weingüter-, die Kulinarische und die Literarische Wanderung online gestellt worden, wie die Mosellandtouristik mitteilt. Die 150 Plätze bei der Weingüter und die 50 Plätze bei der Kulinarischen Wanderung sind innerhalb von zwei Wochen ausverkauft gewesen.
Lediglich für die Literarische Wanderung am Freitag, 1. November, sind noch Plätze frei. Diese Wanderungen werden ganz bewusst Ende Oktober/Anfang November angeboten, da diese Termine nahtlos an die Hauptsaison anschließen und damit eine bislang eher veranstaltungsarme Lücke vor Beginn der Weihnachtsmärkte schließen. Neben Touristen werden auch ganz besonders die Einheimischen angesprochen.

„Wir freuen uns, dass unser Angebot für den November so gut angenommen wird. Eigentlich rechnen wir bei Open-Air-Veranstaltungen immer mit einer kurzfristigen Anmeldung. Jetzt sind wir schon zwei Monate vor dem eigentlichen Termin ausverkauft“, freut sich Organisator Patrick Schäfer von der Kultur & Kur in Bernkastel-Kues. Er ist federführend für die Weingüterwanderung verantwortlich. Seine Kolleginnen Annette Pauly und Yvonne Moser kümmern sich um die Kulinarische Wanderung. „Nachdem im ersten Jahr die Anmeldungen eher schleppend reinkamen, ist es dieses Jahr extrem schnell gegangen“, darüber sind auch die Beiden überrascht. Die Literarische Wanderung am Freitag, 1. November, ist etwas für Natur- und Kulturliebhaber. Denn Ausgangspunkt ist die Gemeinde Brauneberg, in der das frühere Franziskanerinnenkloster Filzen liegt. Die danach benannte Weinlage „Klostergarten“ und ihre Umgebung lassen sich durch den Klostergartenweg eindrucksvoll erwandern. Der Wechsel zwischen Wiesen, Feldern, Weinbergen und Wäldern zeigt die Schönheit der Kulturlandschaft. Dabei werden Gedichte und andere literarische Stücke aus verschiedenen Jahrhunderten und Ländern vorgetragen. Sie beschreiben das Leben in Frauenklöstern in all seinen Facetten. „Schauer, schwarzer Humor, Liebeslust und Liebesleid – in und ums Kloster gibt es mehr zu bedichten, als ein braver Katholik sich gemeinhin vorstellt“, macht Matthias Vollet von der Kueser Akademie neugierig. Er wird als literarischer Experte die Wanderung begleiten. Die sogenannten „Wünschel-Routen“ sind Wanderevents rund um den Moselsteig, der sich von Perl bis Koblenz über 365 Kilometer zieht. Entlang des Steigs beteiligen sich viele Gemeinden mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen. Das Ferienland Bernkastel-Kues ist mit drei Wanderungen vertreten.

Mehr von Volksfreund