Hermeskeiler feiern am 6. August Einweihung von neuem Spielgerät und Schlagernacht - Stiftung gibt 23 000 Euro

Hermeskeiler feiern am 6. August Einweihung von neuem Spielgerät und Schlagernacht - Stiftung gibt 23 000 Euro

Gleich zweimal Grund zum Feiern: Dank der Spende einer Hermeskeiler Stiftung steht im Stadtpark ein neuer Kletterturm, der am 6. August mit einem Familienfest eingeweiht werden soll. Am Abend folgt die Neuauflage der Schlagerparty des KV Ruck-Zuck.

Hermeskeil. Der Hermeskeiler Stadtpark hat eine neue Attraktion: Oberhalb des Pavillons ragt eine sieben Meter hohe Kletterpyramide in Richtung der angrenzenden Baumwipfel.

Am Boden darunter wurde Kies aufgeschüttet. Rund um den Turm sind im Halbkreis Natursteine angeordnet, die künftig Kindern und Eltern eine Sitzgelegenheit bieten. Zwei Mitarbeiter des städtischen Bauhofs sind dort gerade mit Bagger und Besen zugange, um die letzten Spuren der Erdarbeiten auf dem Gelände zu beseitigen.
Denn am Samstag, 6. August, ab 15 Uhr soll das neue Spielgerät mit einem Familienfest offiziell eingeweiht werden. Die Idee dazu hatten zwei Vorstandsmitglieder der Karl-und-Katharina-Heil-Stiftung, Günter Weber und Jörg Hartig.

Die Stiftung hat mit 23 000 Euro das Spielgerät und die Sitzsteine finanziert. Wie es der Zufall will, sitzen Weber und Hartig auch im Vorstand des Karnevalvereins Ruck-Zuck, der für den 6. August eine Schlagernacht mit Liveband organisiert (siehe Extra).
"Die Infrastruktur ist dann sowieso im Park, wir bauen Imbiss- und Getränkestände auf", sagt Hartig. "Wieso also nicht schon nachmittags mit dem Feiern beginnen?", begründet er die spontane Zusammenlegung der Feierlichkeiten. Das Klettergerüst sei "eine tolle Sache für Hermeskeil", sagt Hartig. "Das sollte man entsprechend würdigen."Weniger, aber schönere Plätze


Mit ihrer Spende beteiligt sich die Stiftung an einem Projekt von Stadt und Elternschaft, das seit 2014 läuft. Auf Initiative der Eltern trennt sich die Stadt von maroden Spielplätzen und wertet dafür die gut besuchten Anlagen auf (der TV berichtete am 17. Mai). Auch für den Stadtpark gibt es ein Konzept, um dort "einen schönen Ort zum Verweilen" zu schaffen, wie es Karen Alt vom beteiligten Familiennetzwerk Hafen formuliert. Rund um den Kletterturm sind laut Hartig noch Bäume und kleinere Sträucher geplant, die im Herbst gepflanzt werden.

"Das Projekt passt gut zum Grundgedanken der Stiftung", begründet Hartig deren Engagement. "Wir wollen Dinge schaffen, die für alle einen Nutzen bringen." Zudem gehe es der 2001 gegründeten Stiftung darum, Kinder in ihrer persönlichen Entfaltung zu fördern, ergänzt Günter Weber. Dieser Stiftungszweck sei auf die Gründer zurückzuführen. Das Ehepaar Heil habe in der Hermeskeiler Stadtkapelle jahrelang miterlebt, "wie sich Kinder über die Musik entwickeln", sagt Weber. "Auch beim Spielen entdecken sie neue Grenzen und lassen kreative Dinge entstehen."

Wegen des maroden Zustands vieler Spielplätze sei klar gewesen, dass "schnelle und unbürokratische Hilfe nötig war, um den Familien eine ansprechende und zentrale Anlaufstelle zu schaffen", sagt Weber. Im Stadtpark habe sich die Stiftung schon 2008 bei der Neugestaltung des Weihers eingebracht.Rasch umgesetzt


Beide Stiftungsvorstände sind stolz auf die rasche Umsetzung des aktuellen Projekts: "Hier zeigt sich, wie schnell privates Engagement beim Erkennen einer notwendigen Investition in die Tat umgesetzt werden kann." Seit der ersten Idee seien nur neun Monate vergangen. Beide loben auch den Einsatz der Stadt. Deren Mitarbeiter hätten die Tiefbauarbeiten, die Herstellung der Fundamente und die Montage des Kletterturms übernommen.

An der Feier am 6. August sind auch die Eltern von der Spielplatzinitiative beteiligt. Sie organisieren einen Kuchenverkauf. Der Erlös soll in weitere Spielplatzprojekte fließen.
Die Jugendkapelle der Stadt Hermeskeil begleitet das Familienfest musikalisch. Es gibt eine Hüpfburg, einen Kinderflohmarkt und Spiele mit der Jugendfeuerwehr und dem Technischen Hilfswerk.Extra

„Schlager Ahoi“ heißt das Motto von Ralle Ventura. Foto: Veranstalter. Foto: (h_hochw )

Der Karnevalverein Ruck-Zuck präsentiert am Samstag, 6. August, ab 19 Uhr, die große Schlagernacht mit der Partyband Ralle Ventura im Hermeskeiler Stadtpark. Unter dem Motto "Schlager Ahoi!" laden die sechs Musiker um Kapitän Ralle Ventura ihre Gäste auf eine musikalische Kreuzfahrt ein. Mehr als drei Stunden lang spielen sie die größten Hits der Schlager- und Partymusik, Klassiker aus den 70er und 80er Jahren, aber auch aktuelle Songs der deutschsprachigen Musikszene. Der Eintritt ist frei. cweb

Mehr von Volksfreund