Herta hat das schönste Euter

Guter Vorbau und enorme Ausstrahlung: Damit können auch Milchkühe die Jury einer Miss-Wahl beeindrucken. In Kell am See hat Züchter Jürgen Krämer mit seiner Herta die Konkurrenz ins Feld geschlagen.

Manderscheid. Herta zeigt sich gern. Den richtigen Gang vor der Jury hat der Manderscheider Züchter Jürgen Krämer mit seiner schönsten Kuh im Stall schon zwei Wochen vor der Verbandsgemeinde-Tierschau in Kell am See geübt. "Die Kühe müssen etwas eingebildet durch den Ring laufen können", erklärt der 27-Jährige. Ja, das kann Herta. "Sie hat sofort den Kopf hochgehoben und ist über den Hof stolziert."
Und mit dieser Ausstrahlung nahm sie auch die Jury von der ersten Sekunde an für sich ein. "Sie wollte zeigen: Ich bin die Schönste!", berichtet Krämer. Doch nicht nur das: Ihr Körperbau signalisiert auch, dass dies eine produktive Kuh ist. "Sie hatte das beste Euter der ganzen Show." Obwohl sie schon einige Kälber bekommen habe, hänge er noch hoch und sei sehr füllig.
Körperlänge, kräftige Beine, ein kräftiger Vorbau, Ausstrahlung - das zählt nicht nur auf dem Laufsteg, sondern führt auch eine Kuh zum Sieg. Nur mit ihren 650 Kilogramm, die sie auf die Waage bringt, hätte sie bei der Wahl zur Miss Rheinland-Pfalz wohl wenig Chancen. Die Vorbereitung zumindest war nicht minder intensiv: Zwei Stunden lang hat Krämer, der deutschlandweit auch als Kuhfriseur tätig ist, die rot-bunte Herta mit fünf unterschiedlichen Messerlängen geschoren, um ihre Stärken zu betonen. So ist zum Beispiel das Fell an den Rippen etwas angeschoren, da breite Rippen signalisieren: Diese Kuh kann viel fressen und gibt viel Milch.
Dreimal hat sich die fünfjährige Schönheit vor der Schau mit einem besonderen Shampoo waschen und mit Glanzspray bestäuben lassen, damit ihr Fell im Ring prächtig schimmert. Bei der Tierschau in Kell am See hatten 27 Züchter aus den Kreisen Trier-Saarburg und Bernkastel-Wittlich ihre besten Stücke aus dem Stall präsentiert. Am Ende erkämpfte sich Herta den Titel "Miss Hochwald". Eine weitere Kuh aus dem Stall von Krämer siegte in der Kategorie der jüngeren Tiere.
Gezüchtet hat Benno Schmitz aus Bad Münstereifel die siegreiche Herta. Jürgen Krämers Bruder Andreas hat sie 2009 gekauft - und schon im Stall fiel sie den Landwirten immer wieder ins Auge. Doch wie verkraftet sie den Erfolg? Da es nicht ihre Art ist, zickig oder blasiert zu sein, gab\'s für sie danach nur eines: Ab in den Stall, fressen, schlafen.

Mehr von Volksfreund