Heute ist Einwohnerversammlung mit Infos zum Verkehrsversuch

Heute ist Einwohnerversammlung mit Infos zum Verkehrsversuch

Welche Folgen hat womöglich ein Test, für den die Durchfahrt der Kurfürstenstraße im Bereich des Einkaufszentrums teilgesperrt wird, für angrenzende Wohngebiete? Das ist unter anderem Thema in der heutigen Einwohnerversammlung, 19 Uhr, Mensa der Grundschule Friedrichstraße.

Wittlich. Wo sich der Verkehr ab den Herbstferien in der Oberstadt neue Wege sucht, weiß derzeit keiner ganz genau. Klar ist: Zwischen dem 4. Oktober und 14. November will die Stadtverwaltung versuchsweise die Kurfürstenstraße zwischen Fürstenhof und Einkaufszentrum teilsperren. 12 300 Fahrzeuge wurden dort im März an einem Tag gezählt und das soll nicht so bleiben. Obwohl die Stadtverwaltung betont, keineswegs den Verkehr in die umliegenden Wohngebiete Oberer und Unterer Sehlemet, Talweg oder Mozartstraße umleiten zu wollen, befürchten Anwohner genau das: Mehr Autos vor ihrer Haustüre. Sie wollen eine Garantie, dass das nicht die Folge sein wird, und zeigen Flagge: Unterschriften wurden gesammelt, im Stadtrat Befürchtungen vorgetragen, Versammlungen abgehalten und zuletzt eine Interessengemeinschaft "Verkehrsberuhigtes Wohngebiet Sehlemet" gegründet (der TV berichtete).
Die Verwaltung macht nun - auch auf Druck der Bürger - den geplanten Verkehrstest zum Thema einer Einwohnerversammlung vor Ort: In der Grundschulmensa, Eingang Oberer Sehlemet.
Dabei sollen auch Planungen für die Friedrichstraße vorgestellt werden, die die Verwaltung nach eigenem Bekunden sicherer machen will: Dort steht beispielsweise ein Kreisel an der Kreuzung Zum Rollkopf zur Debatte. Unabhängig davon können am Ende der Versammlung generell Fragen zu städtischen Themen gestellt werden. sos