"Heute stimmt einfach alles”

Der erste verkaufsoffene Sonntag mitten im Sommer ist ein voller Erfolg. Einzelhandel und Besucher sind gleichermaßen zufrieden. Den Löwenanteil daran hat der französische Markt.

Foto: (m_wil )

Wittlich Am Pariser Platz herrscht kurz vor 13 Uhr geschäftiges Treiben. Ehrenamtliche Helfer der Malteser Ortsgruppe Wittlich bereiten sich mit ihrer Ausrüstung im Zelt und an Infoständen darauf vor, interessierten Besuchern ihre Arbeit vorzustellen und vielleicht den einen oder anderen als ehrenamtlichen Helfer zu gewinnen und auch schon einmal Werbung für die im September bevorstehende Jubiläumsveranstaltung zu machen.
Henrike Kammerer, Inhaberin des alltours reisecenters am Pariser Platz, freut sich über das für einen verkaufsoffenen Sonntag perfekte Wetter und ihre neue Nachbarschaft, denn unlängst hat ein Barbier am Pariser Platz Einzug gehalten, und ein Märklin-Fachgeschäft wird bald folgen: "Hier am Pariser Platz kann man gut sehen, dass die Aktionen des Stadtmarketings Früchte tragen". Neben den verkaufsoffenen Geschäften begeistert aber auch heute die meisten Besucher der französische Markt. Viele genießen das vielfältige kulinarische Angebot, schlemmen Salami, Käse, Flammkuchen oder Crêpes, statt zuhause zu kochen. Neben den Maltesern nutzen auch andere die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen. Hannah Bartenstein von der Fachstelle Familien des Deutschen Kinderschutzbundes hat vor dem Laden "Kaufen mit Herz" eine Spielecke für Kinder eingerichtet. Im Laden werden gespendete Sachen zugunsten des Kinderschutzbundes und anderer gemeinnütziger Organisationen verkauft, man hofft auf gute Umsätze. Diana Bröring vom Café am Markt hat das Treiben am französischen Markt gut im Blick. Ihr fällt die zunehmende Zahl von Touristen auf, die Wittlich besuchen. "Schon im Juli hatten wir extrem viele Gäste von Außerhalb". Diesen Trend beobachtet auch Stadtmarketingvorsitzende Claudia Jacoby. In ihrem Buchladen stöbert das Ehepaar Blach aus München nach neuer Lektüre. Sie machen Urlaub in Brauneberg und sind angetan vom Charme des Marktes.
"Ja, Wittlich steht in diesen Tagen ganz im Zeichen der Märkte", so Jacoby. Erfreut zeigt sie ich auch über die Resonanz auf den Einzelhändlerflohmarkt in den beiden Tagen zuvor. Viele hätten die Gelegenheit genutzt, in Kisten mit gebrauchten Waren und Dekorationen zu kramen und auf Schnäppchenjagd zu gehen. Claudia Jacoby ist nun gespannt, wie der nächste verkaufsoffene Sonntag ankommen wird, der bereits am 17. September stattfindet.