1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Hexenrock: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Hexenrock: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Da scheinen die Macher des Hexenrock in Hettenrodt mit der Verpflichtung der Gruppe Glasperlenspiel mal wieder ein glückliches Händchen gehabt zu haben. Mit gleich zwei Meldungen erregte das Duo aus Baden-Württemberg, das gemeinsam mit Alphaville, Joachim Deutschland und Long Tall Peter & Shakers das Programm auf dem Sportplatz in der Nacht zum 1. Mai bestreiten wird, in der vergangenen Woche in der Musikbranche positives Aufsehen.

Bislang 175 000 verkaufte "Echt"-Singles: Das bedeutet, dass die Gruppe in Berlin eine Goldene Schallplatte entgegennehmen durfte. Eine andere Nachricht über Glasperlenspiel war da schon überraschender. Am 23. Juni wird der Liedermacher Hannes Wader, der auch in unserer Region sehr viele Fans hat, 70 Jahre alt. Unter dem Titel "Heute hier, morgen dort - Salut an Hannes Wader" fanden sich 14 junge deutsche Bands zusammen, um jeweils einen bekannten Titel des Liedermachers auf ihre Art einzuspielen. Darunter sind auch Glasperlenspiel, die das Wader-Lied "Traumtänzer" zu diesem Album beisteuern. Man darf also gespannt sein, wie die Elektro-Popper diesen Song des Liedermachers Wader interpretieren und ob sie ihn auch in Hettenrodt live spielen werden. Unterdessen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren; fast täglich trifft sich das Orga-Team, dem wieder junge Frauen angehören: "Das war in den vergangenen Jahren nicht der Fall. Und die Frauen machen das einfach klasse, bringen frischen Wind", freut sich Teamsprecher Markus Schulz. Man schwebe auf einer Euphoriewelle: "Wir erhalten unglaublich viele positive Rückmeldungen mit Blick aufs Programm. Jetzt müssen die Leute aber auch kommen: 2500 Besucher - das wäre traumhaft!" Anfragen gibt es unter anderem aus Belgien, aus der Schweiz, aus Österreich.
Schulz ist optimistisch, dass Glasperlenspiel jede Menge Fans anlockt, und man mit Alphaville die Ü 40-Gäste zurückholt 400 Plakate wurden gedruckt, 200 Meter Tape und 1000 Reißzwecken werden gebraucht, dazu 40 000 Becher. Der Aufwand ist riesig; auch die Technik spielt in diesem Jahr eine große Rolle: "Alphaville stellt da hohe Ansprüche." Der Zeitplan steht: Glasperlenspiel werden gegen 21 Uhr auftreten, danach sorgen Alphaville für 1980er-Jahre-Feeling. vm/eh
Hexenrock-Karten kosten 19 Euro zuzüglich Gebühren . Vorbestellungen sind per E-Mail an hexenrock@gmx.de oder unter Telefon 0163/694 66 66 möglich.