Hilfe für kranke Kinder

LONGKAMP. (red) Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Longkamp hat 500 Euro an die Kinderkrebsstation im Mutterhaus Trier gespendet. Professor Dr. med. Wolfgang Rauh, der Leiter der Station, und sein Team bedankten sich bei Andreas Schettgen und Josef Weber, die die Spende überbrachten.

Das Geld stammt aus dem Erlös des Kreisfeuerwehrmusikfestes und der 80-Jahr-Feier der Longkamper Wehr. So verzichteten die teilnehmenden Musikzüge aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich auf ein Gastgeschenk. Das Mutterhaus wurde bedacht, weil dort ein Kind aus Longkamp behandelt wird. Der Förderverein möchte sich mit der Spende an der Behandlung der Erkrankten und der Betreuung der Eltern beteiligen. In diesem Sinne findet auch am Donnerstag, 24. Juni, die nächste Blutspende-Aktion in Longkamp statt. Der Blutspendedienst West und die Freiwillige Feuerwehr laden dazu ab 17.30 Uhr in die Gemeindehalle ein.

Mehr von Volksfreund