Himmlisches Spiel

GORNHAUSEN. (urs) Das "(B)Engelchen in der Weihnachtszeit" bescherte der Eltern-Theater-AG "Namenlos" eine ausgebuchte Premiere. Mehr als 120 Zuschauer ließen sich im Gornhausener Bürgerhaus von der himmlischen Aufführung verzaubern.

Mit dem "Teufeln" ausgerechnet dann aufzuhören, wenn's richtig Spaß macht, ist ganz schön schwer. Erst recht für ein Nachwuchsteufelchen, das gerade erst von der Teufelsschule ausgebüxt ist, um sich mal anzuschauen, was es mit Weihnachten auf sich hat. Eine Neugier, die den Wissbegierigen unter die Fittiche des Weihnachtsmannes (Jutta Morbach) führt.Und den fand Alexander von allen Darstellern am besten. "Der hat die Kekse gegessen und auch in die Hosentasche gesteckt", erzählt der Sechsjährige. Der Gleichaltrigen Clea hatte es dagegen Engel Evi, im wirklichen Leben Ruth Steffny-Schröder, angetan: "Weil er so schön glitzerig war." Bei Dario, sieben, hatte der Hauptakteur, das Teufelchen, einen Stein im Brett. Kunststück, bei einem derart liebenswerten Bösewicht, auf den der Weihnachtsmann nur deshalb aufmerksam geworden war, weil er keinen Wunsch für Weihnachten hatte. Doch nach langem Überlegen fand sich doch etwas, was Diabolino (Doro Berg) sich wünschte: Einen Besuch in der Weihnachtsbäckerei. Nach Ansicht von Jung-Engelchen Angelina (Christa Steinke) ein unerfüllbares Ansinnen. Doch hatte der Himmel ein Einsehen. Nach Lösung dreier Aufgaben stellte er dem Teufelchen den Besuch in Aussicht, der dann zum Daueraufenthalt wurde.Mit "Ein (B)Engelchen in der Weihnachtszeit" hat die aus der Veldenzer Kindertagesstätte gewachsene Eltern-Theater-AG "Namenlos" ihr viertes Stück zur Aufführung gebracht. Die Resonanz auf die Premiere im Bürgerhaus Gornhausen spricht für sich. Mehr als 120 Zuschauer waren gekommen, um sich von dem Laiendarsteller-Team in himmlische Sphären führen zu lassen. Wozu das liebevoll gestaltete Bühnenbild ebenso beitrug wie Kostüme und Mitsing-Lieder. Patrick Götzke ist für das elterliche Engagement dankbar. "Das ist bemerkenswert", lobt der Leiter der Tagesstätte "Grenzenlos".Weitere Termine: Samstag, 6. Dezember, Saal Bottler Veldenz; Sonntag, 7. Dezember, Kurgastzentrum, Bernkastel-Kues; Sonntag, 14. Dezember, Weihnachtsmarkt (Zelt) Wittlich je 15.30 Uhr.