HINTERGRUND

HochwälderKartoffeltage "Gaumenschmaus garantiert" - das gilt traditionsgemäß für eine grenzüberschreitende gastronomische Veranstaltungsreihe, die sich längst auch zu einem touristischen Highlight entwickelt hat.

36 Restaurants aus dem rheinland-pfälzischen und dem saarländischen Hochwald beteiligen sich vom 9. bis 24. Oktober an den Hochwälder Kartoffeltagen. Neben dem Benefiz-Schaukochen gibt es unter anderem folgende Veranstaltungen: Die "lange Nacht der Kartoffel" beginnt am 9. Oktober, 19 Uhr, in der Kulturhalle in Kell am See. Obschon der kulinarische Genuss an diesem Abend im Vordergrund stehen wird, wollen die Veranstalter auch mit einem attraktiven Kulturprogramm für Unterhaltung und Kurzweil sorgen (Infos und Vorverkauf unter Telefon 06589/1044). Wer hat die dickste Kartoffel? Diese Frage steht traditionell beim Knollenball in Deuselbach am Samstag, 9. Oktober, ab 20 Uhr im Haus des Gastes im Mittelpunkt. Im Rahmen der Kartoffeltage ist am Sonntag, 10. Oktober, der 13. Bauern- und Handwerkermarkt inklusive verkaufsoffenem Sonntag in Hermeskeil. Zudem stehen geführte Wanderungen mit Besuch der beteiligten Restaurants auf dem Veranstaltungsprogramm. Auf Schusters Rappen durch den Schwarzwälder Hochwald geht es beispielsweise am Samstag, 9. Oktober, von 13 bis 17 Uhr. Treffpunkt sind die Hochwald-Kliniken in Weiskirchen. Am 10. Oktober ist ein Familienwandertag zwischen Losheim am See und Weiskirchen vorgesehen (Info: Verkehrsbüro Losheim, Telefon 06872/6169). Start und Ziel einer weiteren Ganztagswanderung ist am 16. Oktober der Wild- und Wanderpark Weiskirchen-Rappweiler. Ein Hunsrücker Büfett wird am Freitag, 22. Oktober, im Thalfanger Landgasthof Rauland aufgetischt. Die Broschüre mit allen teilnehmenden Restaurants aus den sieben Kommunen gibt es ab sofort kostenlos in allen Tourist-Informationen.

Mehr von Volksfreund