HINTERGRUND

Die Rettungshundestaffel Eifel-Mosel mit Sitz in Bergweiler wurde 1996 gegründet und gehört zum Bundesverband Rettungshunde. Vorsitzender des Vereins Eifel-Mosel ist Herbert Müller.

Aufgabe und Zweck ist es, in Not geratenen Menschen zu helfen. Die Einsatzmöglichkeiten sind in unübersichtlichem Wald- und Buschgelände, nach Erdrutschen, nach Unfällen bei der Suche nach Schockopfern aber auch nach Explosionen aller Art. Die Voraussetzungen für die Rettungshunde sind neben einer guten Nase auch ein ausgeprägter Spieltrieb und eine gute Sozialverträglichkeit. Die Rettungshundeführer werden ausgebildet in Erster Hilfe bei Mensch und Hund, im Funken, in Einsatztaktik, Karten- und Kompasskunde, Trümmerkunde, Stressbewältigung und der Rettung und Bergung von Verunglückten. Der Einsatz der Rettungshundestaffel ist für die Betroffenen kostenlos. Die Hundeführer arbeiten ehrenamtlich, die Ausrüstung wie die Einsatzkleidung und Ausrüstungsgegenstände für die Hunde werden von den Mitgliedern der Hundestaffel selbst getragen. Da die humanitäre Arbeit viel Geld kostet, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Infos dazu erteilt Christoph Zachau, Telefon 06508/952144 oder 0172/6841206.