HINTERGRUND

Römische Villa Am Montag nahmen Forstrevier und Bauhof das Projekt in Angriff: Bäume wurden gefällt, erste Reparaturen erledigt. Am Mittwoch war die öffentliche Informationsveranstaltung des Fördervereins.

Ulrich Jacoby, Pressesprecher der Stadt: "Die Erlen an der Lieser wurden in Abstimmung mit der Kreisverwaltung abgeholzt. Zuvor hatte Bürgermeister Ralf Bußmer die Villa mit dem Architekten Lubens Simon besichtigt." Anhand der alten Pläne habe man im Detail besprochen, was ohne großen Aufwand möglich sei. Was der jetzige Einsatz der Stadt gekostet habe, sei noch nicht abgerechnet. Ulrich Jacoby sagt: "Die Treppe und der Weg unterhalb sollen noch angegangen werden. Außerdem soll die Villa vernünftig ausgeschildert werden." (sos)

Mehr von Volksfreund