Hinzerather verschieben Jubiläumsfeier

Hinzerather verschieben Jubiläumsfeier

Hinzerath wird 2015 700 Jahre alt. Doch weil fünf weitere Orte in der Einheitsgemeinde nächstes Jahr ebenfalls Jubiläum haben, wollen die Hinzerather ein Jahr später feiern und so die Menge an geplanten Veranstaltungen entzerren.

Hinzerath. Sechs Dörfer der Einheitsgemeinde Morbach feiern 2015 einen runden Geburtstag: Morscheid und Merscheid sind vor 800 Jahren erstmals urkundlich erwähnt worden. Wederath, Wenigerath und Heinzerath werden 700 Jahre alt. Gremien, Vereine und Bürger dieser fünf Orte sind bereits in ersten Vorbereitungen, um ihr Jubliäum würdig zu feiern (der TV berichtete).
Doch was ist mit Hinzerath? Das 430 Einwohner zählende Dorf ist 1315 erstmals urkundlich erwähnt worden und kann demnach ebenfalls sein 700-jähriges Bestehen feiern. Doch die Hinzerather haben sich entschieden, ihr Ortsjubiläum ein Jahr später zu begehen. "Unter den Ortsvorstehern hatten wir darüber gesprochen, die Feiern etwas zu entzerren", sagt Hermann Moseler, Ortsvorsteher von Hinzerath. Alle Orte würden sich sehr viel Mühe machen, um ihren runden Geburtstag zu feiern, sagt er. Aber es sei fraglich, ob unter der Menge der Jubiläen die Resonanz der Besucher nicht leiden könnte. Ein weiterer Vorteil der Feier mit Verspätung: Man kann ohne Probleme die Kommunalwahl im Mai 2014 abwarten. Dann hat der neue Ortsbeirat immer noch genügend Zeit, zusammen mit den Vereinen die Festlichkeiten zu planen, sagt der Ortsvorsteher. Aber feiern will Moseler unbedingt: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben." cst

Mehr von Volksfreund