Historische Schau und Weinprobe im Zug

125 Jahre Moselwein-Bahn: 1883 fuhr der erste Zug von Bullay nach Traben-Trarbach. Das wird am Pfingstwochenende mit einer historischen Ausstellung in Kövenig und einer Sonderfahrt von der Eifel an die Mosel mit Weinverkostung im Trans-Regio gefeiert.

Traben-Trarbach. (GKB) Manfred Simon aus Pünderich, erster Vorsitzender des Modell- und Eisenbahnclubs Traben-Trarbach (MECTT), hat die umfangreiche Schau in der Köveniger Gemeindehalle zusammengestellt. Die Anfänge der Moselwein-Bahn bis zum Ende der 90er Jahre werden mit vielen Bildern dokumentiert, die nicht nur aus Simons Archiv stammen. Auch der Irmenacher Heimatforscher Hans Schneiß und das Mittelmosel-Museum steuern Aufnahmen bei. Ergänzt wird die Ausstellung durch Bahn-Originalteile aus der Region, wie dem Fahrkartenschrank des einstigen Bahnschalters in Traben-Trarbach, "und wenn wir Platz haben, stellen wir die Schaffner-Figur aus den 50er Jahren wieder auf", sagt Simon. Die historische Schau wird am Samstag, 10. Mai, um 10 Uhr offiziell geöffnet und kann dann bis 27. Juli immer samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt kostet zwei Euro. Für Gruppen und Schulklassen sind nach Absprache auch andere Öffnungszeiten möglich. Ab 11. Oktober wird die Ausstellung in der Reiler Gemeindehalle gezeigt. Eine Trans-Regio-Sonderfahrt mit kostenloser Mosel-Weinprobe wird am Pfingstsonntag, 11. Mai, von Kaisersesch über Mayen, Andernach, Koblenz, Bullay, Reil, Kövenig nach Traben-Trarbach und zurück angeboten. Da nur 130 Sitzplätze zur Verfügung stehen, müssen sich die Fahrgäste bis zum 7. Mai bei Trans-Regio anmelden: Telefonisch unter 01805/290888 (14 Ct. pro Minute) oder per E-Mail unter info@trans-regio.de."Stehplätze gibt es nicht", erläutert Andy Neuschulz von Trans-Regio im Gespräch mit dem TV. Normale Fahrscheine seien ungültig, für die Sonderfahrt gebe es auch einen Sonderfahrpreis. Für Kinder und Jugendliche gibt es Ermäßigungen. Die Fahrkarten können im Zug erworben werden. Als Preisbeispiel nennt er die Fahrt von Koblenz nach Traben-Trarbach und zurück mit 25 Euro. Es können auch einfache Fahrten und Teilstrecken für den Weinexpress bestellt werden. Weinkönigin und Winzer werden Weine aus den Wingerten entlang der Bahnstrecke den Gästen servieren, die dabei ganz entspannt die malerische Landschaft an sich vorbeiziehen lassen können. ExtraDer Sonderzug verlässt Kaisersesch um 9.26 Uhr und hält in Urmersbach, Monreal, Mayen West, Mayen Ost, Kottenheim, Thür, Mendig, Kruft, Plaidt, Miesenheim und Andernach. Um 10.55 Uhr trifft er in Koblenz ein. Abfahrt ist um 11.05 Uhr. Weitere Halte sind in Cochem (11.41 Uhr), Bullay (11.55 Uhr), Reil (12.23 Uhr) und Kövenig (12.30 Uhr). Ankunft in Traben-Trarbach ist um 12.36 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt um 16.45 Uhr, dann allerdings ohne Weinverkostung an Bord. Ankunft in Kaisersesch ist um 19.20 Uhr. (GKB)