1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Historischer Taler kommt aus der Prägemaschine

Historischer Taler kommt aus der Prägemaschine

Das Veldenzer Wein- und Heimatfest findet seit einigen Jahren im Ortszentrum statt. Dieses Jahr sind neben den Oldtimern auch wieder historische Gruppen dabei. Der große Umzug ist einer der Höhepunkte.

Veldenz. (cb) Die Historie spielt beim Veldenzer Wein- und Heimatfest immer eine Rolle: schon wegen des Oldtimerkorsos. In diesem Jahr (24. bis 27. Juli), bei der 56. Auflage des Festes, tritt der geschichtliche Aspekt noch mehr in den Vordergrund. So wird ein Veldenzer Taler geprägt, der auch erworben werden kann. Vorbild ist eine Silbermünze von 1588 mit dem Konterfei von Pfalzgraf Georg Johannes I. Mit der Münze wird an die Geschichte der Grafschaft Veldenz erinnert. Der französische Prägemeister tritt am Samstag von 15 bis 19 Uhr, am Sonntag während des Oldtimerkorsos und noch einmal von 16 bis 19 Uhr in Aktion.

Eröffnet wird das Fest, das seit einigen Jahren in der Dorfmitte rund um die "Villa Romana" stattfindet, am Freitag, um 12 Uhr mit der Fahnenhissung, Böllerschüssen und einem Umtrunk auf der Josefinenhöhe. Um 19 Uhr beginnt im Römersaal eine Weinprobe. Kommentatoren sind Nicole Kochan und Michael Pietsch.

Am Samstag, 12 Uhr, werden die Oldtimer am Ortseingang präsentiert. Am Abend wird Weinkönigin Christine I. empfangen. Die Festansprache halten die Schirmherren, Christa und Gilbert Haufs-Brusberg, die Besitzer von Schloss Veldenz.

Am Sonntag, 14 Uhr, beginnt der Oldtimer-Korso, an dem in diesem Jahr zusätzlich noch historisch gekleidete Gruppen teilnehmen. Laut Ortsbürgermeister Norbert Sproß sind historisch gekleidete Besucher besonders willkommen. Das gilt auch für die Weinprobe am Freitag.

Am Montag wird das Fest ab 12 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen fortgesetzt. Für den musikalischen Ausklang sorgen die "Eifler Vagabunden", die auch am Sonntagabend zu hören sind.