1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Hnas-Peter Linz zur Gefahrenstelle an der B53

Meinung : Nachbesserung ist kaum möglich

Auch wenn es ärgerlich ist: An diesem Knackpunkt der B 53 kann man nicht viel ändern. Der Bereich ist eng und die Bebauungsverhältnisse lassen keine Alternative zu. An diese Stelle passt schlichtweg kein breiter Bürgersteig.

Deshalb bleibt den Wanderern und Touristen entweder die Option, den schmalen Pfad entlang zu gehen oder die andere Seite der Straße zu benutzen, wozu sie wiederum die B 53 queren müssen. Welche Möglichkeiten wären sonst noch denkbar? Vielleicht ließe sich Geschwindigkeitsmesser dort für eine gewisse Zeit aufstellen, der das korrekte Tempo mit einem Smiley belohnt.

Ansonsten bleibt den Menschen, die dort entlang gehen, nur übrig, besonders aufmerksam zu sein.

hp.linz@volksfreund.de