Hochkarätig und feinfühlig

WITTLICH. (peg) Die Konzerte des Lions Club Wittlich haben Tradition und ein hohes Niveau. Dies bestätigte sich auch in der Bernhardskirche, wo unter der Leitung von Karl Laas der Männergesangverein Minderlittgen-Hupperath auftrat.

Der MGV Minderlittgen-Hupperath ist bekannt in der Region für seine Interpretationen von barockem bis zeitgenössischem Liedgut. Die Sopranistin Antonietta Jana wurde an der Musikhochschule Frankfurt, bei Maria Venuti in Karlsruhe und bei Hilde Zadek in Wien ausgebildet. Unter anderem in der Bach-Kantate Nr. 61 und Händels "Dank sei dir" brillierte Janas Stimme gemeinsam mit dem Orgelspiel von Gerhard Speicher, der einer der gefragtesten Organisten des Saarlandes ist. Trompeter Nikolai Tschotchev beendete sein Studium in Sofia mit dem Konzertreife-Abschluss, bevor er in diversen internationalen Kammerorchestern solistisch ins Rampenlicht trat. In der Kombination Orgel/Trompete, die er jetzt in der Bernhardskirche präsentierte, hatte er schon in München, Bayreuth und Saarbrücken Erfahrung gesammelt. Statt eines Eintritts wurden die Besucher um Spenden für eine gute Sache gebeten. Der Lions Club sammelt unter anderem für Schul- und Elternseminare, in denen die Betreuer Schlüsselkompetenzen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen erlernen.