Hochstimmung in der Narrhalla Loosen

Hochstimmung in der Narrhalla Loosen

ENKIRCH. (mm) Hochstimmung in der Narhalla Loosen: 200 Besucher erlebten beim 16. Seniorenkarneval der Verbandsgemeinde Frohsinn ohne Ende.

Unter dem Motto "Gestern wie heut aus Spaß an der Freud" boten die Aktiven der KG Enkirch und des KV Traben-Trarbach dem närrischen Publikum flotte Tänze, mitreißende Gesangsvorträge und brillante Büttenreden. Sitzungspräsident Friedhelm Conrad moderierte gekonnt das närrische Programm. Den Auftakt machten die Enkircher und Traben-Trarbacher Prinzenpaare Prinz Gerald I. und Prinzessin Ramona und Prinz Uwe I. und Prinzessin Beatrice I. sowie die Kinderprinzenpaare Joshua I. mit Prinzessin Delia I. und Prinz Dominic II. und Prinzessin Janina I., die im Beisein der Garden auf der Bühne ein imposantes Bild boten. Nach Grußworten der Karnevalshoheiten hieß es: Bütt frei für zwei Enkircher, die Traben-Trarbach regieren: Verbandsbürgermeister Ulrich K. Weisgerber und Stadtbürgermeisterin Heide Pönnighaus. "UKW" lud die Narrenschar ein, mitzufeiern und die Berliner zu genießen, und erfreute sie mit einer geschliffenen Rede in Enkircher Platt. Heide Pönnighaus wusste ein Lied über die Freuden und Leiden einer Stadtbürgermeisterin zu singen.WEITER WIRKTEN MIT: In der Bütt Ernst-Adolf Ewein (Enner von de Bennere), Frau Stolz, die als 95jährige Seniorin ihren Lebenslauf schilderte, Wolfgang Pufal ("Wohl dem, der so 'ne Oma hat") und Otmar Knod ("'ne Besuch im Zoo"). Die Gesangsgruppen: der 80-jährige Emil Scherer aus Irmenach, unterstützt von dem Gesangstrio Hajo Weinmann, Harald Weber und Günter Oberle, (Lied über das Zauberwort "Helau"), die Herz-Viersingers des KVTT, Günter Oberle, Harald Weber, Hajo Weinmann und Holzmichel Hubertus Schulze-Neuhoff (Gassenhauer "Lebt denn der alte Holzmichel noch?" und "Der Anton aus Tirol"), die Weinspatzen der KG, Bernd Pfaul, Jörg Pünderich, Dirk Niedersberg, Hans Dieter Kanski, Manfred Greis und Eugen Ritgen (Schifferklavier) mit ihren Songs "Das Beste aller Träume ist die Fasenacht" und "Wir sein Junge von der Mosel", die großen und kleinen Garden beider Vereine (Garde- und Showtänze), das Männerballett des KVTT (exotischer Tanz), Egbert Kiwitt mit Kapelle (Schunkellieder). Zum Bedauern von Ulrich K.Weisgerber wird der langjährige Sitzungspräsident Friedhelm Conrad bei dem Seniorenkarneval nicht mehr als Sitzungspräsident fungieren. Der VG-Chef dankte ihm für sein großes Engagement in den vergangenen 16 Jahren und überreichte ihm Dankurkunde und Präsent.

Mehr von Volksfreund