Hochwasser : Mosel fällt und steigt dann wieder leicht

Die Wasserstände an der mittleren Mosel sind heute leicht gefallen.

Der Pegel bei Trier hatte  Anfang dieser  Woche 6,72 Meter  erreicht und ist am Mittwoch  wieder unter sechs  Meter gefallen. Ufernahe Gehwege und Straßen sind aber noch überschwemmt.

Nach Auskunft des Hochwassermeldezentrums in Trier sollten  nach den gestrigen Niederschlägen  ab der Nacht zu Donnerstag die Pegel wieder ansteigen, nach derzeitiger Abschätzung könnten die Höchststände vom Wochenbeginn wieder knapp erreicht werden.

In der Nacht zum Donnerstag war weiter verbreitet Regen prognostziert, im Bergland auch mit Schnee.

Heute, Donnerstag, ist es dann anfangs voraussichtlich überwiegend niederschlagsfrei, bevor dann von Westen her verbreitet schauerartiger Regen aufzieht, im Bergland auch Schnee.