Hochwasser und Hitze

HINZERATH. (red) 14 Einsätze hatte die Hinzerather Feuerwehr im vergangenen Jahr allein wegen Hochwasser und Hitze. Vorsitzender bleibt Manfred Kropp. Das entschieden die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung.

Im Rückblick auf das Jahr 2003 erinnerte Wehrführer Dietmar Gerten an 14 Einsätze wegen Hochwassers im Frühjahr und extremer Hitze im Sommer. Den Tests der Atemschutzträger haben acht Mann erfolgreich abgeschlossen. Zum Truppführer wurden die Truppmänner Pascal Kropp und Peter Deutschewitz befördert. Für seine 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhielt Georg Sommer eine Ehrung. Der erste Vorsitzende Manfred Kropp ließ die geselligen Veranstaltungen Revue passieren. Jugendwart Harald Jerono hob das zehnte Jubiläum der Jugendwehr Hinzerath-Hundheim hervor. Bei der anschließenden Vorstandswahl wurde der Erste Vorsitzende, Manfred Kropp, im Amt bestätigt. Die Versammlung wählte Achim Christ zu seinem Stellvertreter. Schriftführer ist Rudi Kempin, sein Vertreter Harald Jerono. Zum Kassierer wurde Hermann Moseler gewählt, dessen Stellvertreter ist Jürgen Andres. Beisitzer wurde Wehrführer Dietmar Gerten.