Hochwasserdamm kann gebaut werden

Kesten. (cb) Dem Bau des Kestener Hochwasserschutzdammes steht endgültig nichts mehr im Weg. Nach Angaben von Karl-Heinz Ginsbach (Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord) sind die vier noch vorliegenden Einwände nach Gesprächen zurückgezogen worden.

Jetzt werde am Planfeststellungsbeschluss gearbeitet, der dann das Baurecht herstellt. Ginsbach geht davon aus, dass der Beschluss bis Ende Mai vorliegt. Baubeginn für den 14 Millionen Euro teuren Damm soll dann im August sein. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2009 geplant. Der Damm wird 1100 Meter lang sein und dem Weinort zumindest vor einem Hochwasser mittlerer Größe Schutz bieten. Derzeit stehen bei Hochwasser große Teile der Gemeinde unter Wasser.