Hörgenuss für einen guten Zweck

HIMMEROD. (red) Ein Benefizkonzert findet am Sonntag, 5. September, ab 15 Uhr in der Kirche der Zisterzienserabtei Himmerod statt: Zu Gunsten der Restaurierung der historischen Kirche in Wabel/Bulgarien treten bulgarische und deutsche Künstler auf.

Nikolai Tschotchev, in der Region durch seine Konzerttätigkeit bekannt und als Musiklehrer an der Kreismusikschule tätig, organisierte das Konzert zu Gunsten der Dorfkirche seines Heimatorts Wabel und beschreibt in der Einladung zu dem Konzert sein Anliegen: "Die Bewohner meines Heimatorts würden gerne einen Gottesdienst besuchen, was aber wegen des desolaten Zustands der alten Kirche, die am 12. November 1895 eingeweiht wurde und vor allem in der Zeit des Kommunismus immer mehr dem Verfall preisgegeben wurde, nicht möglich ist." Derzeit sei es der Gemeinde wegen fehlender finanzieller Mittel unmöglich, auch nur kleinere Reparaturen vorzunehmen. Tschotchev fände es schade, "wenn dieses erhaltenswerte und außergewöhnliche Bauwerk völlig verfallen würde. Deshalb habe ich mich mit einigen Musikerkollegen zusammengetan, um einen kleinen Beitrag zum Erhalt des Gotteshaus zu leisten.” Beim Konzert in Himmerod stehen unter anderem Werke von Mozart, Bach, Händel und Francescini auf dem Programm. Peter Enchev, Violine, Nikolai Tschotchev und Milen Haralambov, Trompete, sowie Helmut Schwindling, Cembalo und Orgel, wollen für einen musikalischen Hörgenuss sorgen.