1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Holocaust-Zeitzeuge kommt nach Simmern

Holocaust-Zeitzeuge kommt nach Simmern

Menachem Kallus überlebte als holländischer Jude die Konzentrationslager Ravensbrück und Sachsenhausen. Nachdem er jahrzehntelang seine Geschichte für sich behalten hatte, entschloss er sich vor einigen Jahren, sein Schweigen zu brechen und seine Erlebnisse der jungen Generation zu erzählen.

Kallus, der in Israel lebt, besucht am Dienstag 14. Juni, die Berufsbildende Schule in Simmern. Nur mit sehr viel Glück und durch seine Fähigkeit, schon als Kind wie ein Erwachsener handeln zu können, überlebte er. Viele Schüler beschäftigen sich mit dem Thema Holocaust. So haben die Klassen des Berufsvorbereitungsjahres erst vor Kurzem das KZ Dachau besucht. Vormittags wird Kallus den Schülern Rede und Antwort stehen. Am Nachmittag von 15 bis 17 Uhr können alle Interessierten Kallus in der Berufsbildenden Schule begegnen und mit dem Zeitzeugen ins Gespräch zu kommen. red