Holz ist Extra-Sperrmüll

BERNKASTEL-WITTLICH. (sos) Beim "Entrümpeln" vor dem Sperrmülltermin muss Altholz ab sofort separat neben dem Restsperrmüll platziert werden. Grund ist eine neue Verordnung über die Entsorgung von Altholz.

Alles, was im wesentlichen aus Holz besteht und zum Sperrmüll zählt, soll nun nicht mehr einfach auf der Zentraldeponie Sehlem landen, sondern einer energetischen Verwertung zugeführt werden. Deshalb müssen Bürger jetzt auch ihren Sperrmüll trennen. Am Abfuhr-Termin wird dann erst ein Fahrzeug den Holzsperrmüll einsammeln, ein folgendes Fahrzeug lädt am gleichen Tag den Rest ein. Beim Alten bleibt: Nicht gesammelt werden Fenster, Türen, Holzgebälk und ähnliches, die generell nicht zum Sperrmüll gehören. Auch Weihnachsbäume werden nicht abgeholt. Infos: Abfallratgeber Kreisverwaltung, www.bernkastel-wittlich.de, Abfallberater Stefan Lex, Telefon 06571/14414.

Mehr von Volksfreund