Holzbrücke auf dem Prüfstand

RIVENICH. (mai) Die Gemeinde Rivenich hat den Bauausschuss beauftragt, eine Sanierung der Holzbrücke über die Salm zu prüfen. Beim Raderlebnistag an der Salm soll die Route über diese Brücke führen.

Nun wird erst einmal der Bauausschuss prüfen, was machbar ist bei der Holzbrücke über die Salm. Das Bauwerk, das zu einem Wirtschaftsweg Richtung Esch gehört, ist in einem schlechten Zustand. Deshalb hatte laut Günter Wey (Freie Wählergemeinschaft im Rivenicher Rat) die FWG-Fraktion beantragt, sich über eine Sanierung Gedanken zu machen. Der Gemeinderat überwies die Sache zur Prüfung an den Bauausschuss. Die Brücke soll bei "Rad-Erlebnis Salm" genutzt werden. "Rad-Erlebnis Salm" ist ein Raderlebnistag an der Salm, der im Oktober zum ersten Mal stattfinden soll. Die Radler werden dann von der Mündung der Salm in die Mosel bei Klüsserath über Rivenich, Esch, Sehlem und Salmtal bis nach Dreis am Fluss entlang geführt und in den Orten zu allerlei Attraktionen gelenkt. Sehenswürdigkeiten wie alte Häuser, sanierte Ortskerne und auch Firmen, die sich präsentieren, könnten auf dem Programm stehen. Es soll nicht nur um Essen und Trinken gehen, die Kultur soll im Mittelpunkt stehen. Die Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land übernimmt die organisatorische Leitung beim Radler-Tag. Die Gemeinden, die Vereine und die Bürger übernehmen die Ausgestaltung. Konkrete Pläne gibt es in Rivenich noch nicht, was alles an dem Raderlebnistag passieren soll, bislang wurden nur Ideen gesammelt. Laut Bürgermeister Günter Thul wurde vorgeschlagen, dass die Winzer Wein anbieten, der Selbstvermarkter Bio-Waren offeriert und die Feuerwehr sich beteiligt.

Mehr von Volksfreund