Hommage an Mozart

WITTLICH. (red) Der Musikkreis Stadt Wittlich und die Prager Philharmoniker unter der Leitung von Jaromír Krygel gratulieren W. A. Mozart zum Ausgang des Jahres noch einmal zu seinem 250. Geburtstag. Am Montag, 20. November, 20 Uhr, erklingen beim Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche St. Bernhard in Wittlich einige seiner schönsten Kompositionen, die Ouvertüren zu Mozarts Opern "Die Hochzeit des Figaro" und zu "Don Giovanni", die Sinfonie Nr. 29 und zwei der späten Sinfonien: die Sinfonie Nr. 40 in g-moll, KV 550, und die "Prager Sinfonie" in D-Dur (Nr.

38, KV 504). Neben Salzburg ist Prag die zweite Stadt, die untrennbar mit dem Namen Mozart verbunden ist. In der böhmischen Hauptstadt feierte er seine größten Triumphe, hier verstanden selbst die Bänkelsänger und Gassenbuben die Arien seiner Opern, während das Publikum in der Residenzstadt Wien die erlauchten Nasen rümpfte. Prag darf sich rühmen, Mozart einige schöne Erfahrungen bereitet zu haben. Das Philharmonische Orchester Prag, ein international hoch angesehenes Orchester unter dem Dirigenten Jaromir Krygel, hat darum alles daran gesetzt, auch außerhalb Prags dem berühmten Komponisten seine Reverenz zu erweisen. Kartenreservierung 06571/146614 oder 96023 oder Abendkasse.