1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Hunsrücker fahren zu französischen Freunden

Hunsrücker fahren zu französischen Freunden

Zu einem Besuch der Partnergemeinde Pont-sur-Yonne in Burgund ist eine Abordnung des Partnerschaftskomitees aus Morbach nach Frankreich aufgebrochen. Neben Bürgermeister Andreas Hackethal wurden Ortsvorsteher Georg Schuh, der Komiteepräsident Serge Antony und Komiteemitglied Berthold Staudt von den französischen Freunden empfangen.

Morbach. Für Bürgermeister Hackethal war es das erste Treffen mit seiner Bürgermeisterkollegin Madame Jeanine Domat in Pont-sur-Yonne. Auch Gründungsmitglieder der Partnerschaft mit Morbach, unter ihnen Monsieur Roger Lassale, von 1974 bis 2005 Bürgermeister von Pont, sowie viele Gemeinderatsmitglieder waren zum Empfang gekommen. Die Gäste aus Morbach durften an einer Sitzung des französischen Partnerschaftskomitees teilnehmen. Komiteepräsident Bertrand De Bruyne eröffnete die Versammlung und freute sich über das große Interesse und den Stellenwert, den die partnerschaftliche Beziehung nun schon seit 45 Jahren genießt. Sekretär Bernard Spetz erläuterte nach einem Tätigkeitsbericht die im Jahr 2014 anstehenden gemeinsamen Projekte, in die auch weitere partnerschaftlich verbundene Gemeinden wie Thalfang und Villeneuve-la-Guyard sowie Heidenburg und Villeblevin eingebunden sind.
Andreas Hackethal sprach sich für eine weitere intensive Zusammenarbeit aus, was auch für die Partnerstadt Geraberg in Thüringen gelte. red