1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kolumne: Hunsrücker Heldin gesucht!

Kolumne : Hunsrücker Heldin gesucht!

Ich will ja nichts sagen, aber es passiert ja selten, dass ein Deutscher in den Weltraum fliegt. Jetzt ist es mal wieder soweit: Alexander Gerst schwirrt auf der Raumstation ISS in 400 Kilometern Höhe um die Erde.

Ich weiß ja nicht, warum gerade jetzt. Vielleicht hat er keine Tickets bekommen für die Fußball-WM und verspricht sich von da oben eine gute Sicht in die russischen Stadien?

Die Leute haben ihm ja vor dem Start Fragen stellen können. Ich habe ihm auch welche geschickt. Während die anderen gefragt haben, wie man mit der Schwerelosigkeit umgeht oder welche Experimente dort gemacht werden, waren meine Interessen doch eher praktischer Natur. Wie kochen die sich im Weltraum ihr Mittagessen? Wer spült? Wer putzt die Toiletten? Und dann natürlich ganz wichtig: Kann man von da oben den Hunsrück sehen? Er hat mir leider nicht geantwortet. Mein Hermann und ich haben schon überlegt, ob wir vom Erbeskopf mit Blinklichtern nach oben morsen, damit unser Himmelsstürmer was Spannendes zu schauen hat.

Aber es bleibt uns wahrscheinlich nichts anderes übrig, als selbst mal einen Hunsrücker Helden in den Weltraum zu schicken. Es muss nicht gerade mein Hermann sein, obwohl ich den oft genug auf den Mond schießen könnte. Aber vielleicht schicken die auch eine Hunsrücker Astronautin. Und da wüsste ich sofort eine Bewerberin…

Sagt eure Liss.