1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ideen für das Moselvorgelände in Bernkastel

Stadtentwicklung : Ideen für das Moselvorgelände in Bernkastel

 Die Neugestaltung des Moselvorgeländes in Bernkastel-Kues ist seit Jahren Thema in der Stadt. Doch jetzt scheint Bewegung reinzukommen. Im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Historische Stadtbereiche“ hat Bernkastel-Kues einen Wettbewerb ausgelobt, um Ideen für eine adäquate, qualitätsvolle und umsetzbare Neugestaltung am Moselufer in Bernkastel zu erreichen.

Im Bereich des Moselvorgeländes treffen unterschiedliche Nutzer wie Fußgänger, Rad- und Autofahrer mehr oder weniger ungeordnet aufeinander – eines der auffälligsten städtebaulichen Defizite in diesem Bereich. Optisch gesehen ist das Gelände schon lange kein „Hingucker“ mehr und in Sachen Aufenthaltsqualität finden sich weder Grünflächen noch Ruhebänke oder Sonstiges.

Insgesamt sind 13 Vorschläge von Architekten und Stadtplanern zur Neugestaltung eingereicht worden. Eine 27-köpfige Jury mit Vertretern aus Politik, Stadtplanung, Fachplanung, Einzelhandel und Tourismus hat Mitte April eine Entscheidung gefällt. Welcher eingereichte Vorschlag mit in die Neugestaltung fließen wird, wird am 11. Mai, dem Tag der „Städtebauförderung“, um 11 Uhr in der Güterhalle in Kues bekannt gegeben. Zum Tag der „Städtebauförderung“ kann sich auch jeder rund um die Themen Sanieren und Renovieren informieren.

Sowohl die prämierten Wettbewerbsergebnisse als auch alle eingereichten Ideen werden bis zum 26. Mai in der Güterhalle ausgestellt. Von 10-16 Uhr können Interessierte diese Ausstellung besuchen.