Ideenwettbewerb soll neue Projekte für Bernkastel-Wittlich bringen

Ideenwettbewerb soll neue Projekte für Bernkastel-Wittlich bringen

Der Kreis setzt den Ideenwettbewerb "Zu Hause alt werden" fort. Das Projekt geht in seine sechste Auflage.

Das Votum war einstimmg: Der Kreisausschuss hat einer Fortführung des beliebten Ideenwettbewerbs "Zu Hause alt werden" zugestimmt. Der Ausschuss beauftragte die Verwaltung, den sechsten Wettbewerb auf die Wege zu bringen. Darin soll die bisherige Vorgehensweise weiterentwickelt werden, indem der Aufbau von ehrenamtlichen Hilfen zur Alltagsbewältigung in den Ortsgemeinden angestoßen wird. So sollen Menschen darin unterstützt werden, bei alters-, behinderungs- oder krankheitsbedingten Einschränkungen möglichst lange im eigenen Zuhause bleiben zu können.

Bei den bisherigen fünf Ideenwettbewerben sind 55 Angebote etabliert worden, die älteren, auf Unterstützung angewiesenen Menschen des Landkreises Hilfen sowie Kontakte und Begegnungen im Sinne eines sozialen Miteinanders bieten. Die Angebote verteilen sich auf 30 der 107 Gemeinden des Landkreises, wobei acht Angebote in der Kreisstadt Wittlich sind und neun Angebote in der Einheitsgemeinde Morbach.

Und die Resonanz wird immer größer: Während in einem ersten Ideenwettbewerb noch vier Angebote als wirkungsvolle Unterstützung im Sinne der Ziele von "Zu Hause alt werden" anerkannt wurden , wurden im zuletzt umgesetzten Wettbewerb 18 Angebote für eine Prämierung vorgesehen.

Das zeigt, so der Kreis: In immer mehr Gemeinden wird sich der Thematik angenommen, um konkrete Antworten auf den demografischen Wandel finden zu können. Künftig werden allerdings kommerzielle Angebote und eine Verwendung des Preisgeldes für Investitionen und für Personalkosten ausgeschlossen. Zudem ausgeschlossen von einer Förderung sind Angebote unter der Firmierung einer politischen Gruppierung, Personalkosten, Angebote, die bereits vor dem 30. September 2016 umgesetzt wurden und Angebote, die in wesentlichen Teilen bereits in vorangegangenen Ideenwettbewerben prämiert wurden.Extra: So bewirbt man sich

Die Verbands- und Ortsgemeinden können Ideen und Umsetzungskonzepte, die ein möglichst langes, selbstständiges "Zu Hause alt werden" der Bürger gewährleisten können, bei der Kreisverwaltung einreichen. Genauso können sich auch örtliche Initiativen oder Vereine in den Ideenwettbewerb einbringen. Zur Teilnahme stellt die Kreisverwaltung ein Bewerbungsformular bereit. Dieses muss bis zum 15. Dezember bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich eingereicht werden.