IGFM-Delegation besucht Litauen

Vor dem litauischen Präsidentenpalast in Vilnius wehen drei Flaggen: die litauische, die europäische mit dem Sternenkranz und die Natoflagge. Der liauische Verteidigungsminister Juozas Olekas empfing eine IGFM-Delegation und des Bundes der Vertriebenen.

Er betonte, wie sehr sich die baltischen Staaten durch die Politik Russlands bedroht fühlen. Mit europäischer Hilfe wurde Vilnius Unesco-Weltkulturerbe, aber auch in die Infrastruktur wurde investiert. Die Einkommen und Renten der Menschen sind sehr gering, und die Arbeitslosigkeit vor allem auf dem Land ist sehr hoch. Bei der Caritas kam der 145. Transport der IGFM-Wittlich nach Litauen an. Der Direktor der Caritas empfing die Delegation und alle dankten der IGFM und der Bevölkerung in Deutschland. Der nächste Transport nach Panemunis-Nordlitauen ist für August geplant. (red)/Foto: privat