IhRE MEINUNG:

Zum Artikel "Eine Baustelle - viele Leerstände" (TV vom 10. November) sowie die Leserbriefe zur Stadtentwicklung von Herbert Reichert und Ulrike Möhn vom 12. November schreibt dieser Leser:

Das Innenstadtentwicklungskonzept der Stadt Wittlich, um gleichwohl an die Fördermittel "Aktive Stadtzentren" zu gelangen, ist nicht mehr wegzudenken. Die Leserbriefe haben mich als ehemaliges Mitglied des "Runden Tisches" des obigen Konzeptes dazu bewegt, nunmehr einen Anhang beziehungsweise eine Ergänzung des Innenstadtentwicklungskonzeptes vorzuschlagen, in dem durch das Leerstandmanagement gerade für junge Unternehmer und Neugründungen Mietzuschüsse für die ersten drei Jahre gezahlt werden: im ersten Jahr eventuell zwei Euro pro Quadratmeter, im zweiten 1,50 Euro und im dritten Jahr 1 Euro. Die Mietfläche könnte auf 100 Quadratmeter begrenzt werden und nur auf Objekte, die einen eigenen Zugang haben. Hierzu wäre die optimale Branche vorrangig zu fördern. Eine Kostenermittlung sollte vorgenommen werden. Das mittlere Mietniveau sollte Grundlage sein. Die Zahlenbeispiele sind jedoch noch flexibel. Klaus Nummer, Wittlich