Im Dienste Dodenburgs

Trier/Dodenburg . (red) Unermüdliches Engagement für Bürger und die Landwirtschaft: Erwin Weber aus Dodenburg ist dafür nun mit der Verdienstmedaille des Landes ausgezeichnet worden

"Während der langen Zeit ihres kommunalpolitischen Engagements und hier insbesondere als Ortsbürgermeister haben sie sich besondere Verdienste um ihre Heimatgemeinde erworben", lobte Josef Peter Mertes, Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), und überreichte Erwin Weber aus Dodenburg die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. So ist Weber schon seit 26 Jahren Ortsbürgermeister des 100-Seelen-Dorfs Dodenburg. Von 1969 bis 1994 war er Mitglied im Gemeinderat Dodenburg und seit 1970 im Verbandsgemeinderat Wittlich-Land. Doch neben der Kommunalpolitik engagiert sich der heute 61-jährige Erwin Weber auch im Bauern- und Winzerverband: Von 1969 bis 2000 war er Mitglied des Kreisvorstandes, und seit 1974 ist er Ortsvorsitzender des Ortsverbands Dodenburg. Für die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz setzt sich der Dodenburger bereits seit 34 Jahren als stellvertretendes Mitglied der Vollversammlung und seit drei Jahren als Mitglied im Bundesbewertungsbeirat im Hinblick auf die Nutzung von Grund und Boden ein. Darüber hinaus ist Erwin Weber seit 1990 Mitglied im Verwaltungsrat der katholischen Kirchengemeinde Heckenmünster-Dodenburg. Es ist das erste Mal in diesem Jahr, dass ein Bürger des Landkreises Bernkastel-Wittlich mit der Ehrenmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurde.