Im Stadtteil Kues werden im Auftrag des Ordnungsamts Parkplätze markiert

Bernkastel-Kues : Im Stadtteil Kues werden die Parkplätze markiert

Das Ordnungsamt reagiert auf Beschwerden.

Problematische Parkverhältnisse, zugestellte Rettungswege, undurchsichtiger Schilderwald – in Städten mit engen Gassen und enger Bebauung ist so etwas keine Seltenheit. Auch nicht im Stadtteil Kues. Die Verwaltung reagiert nun darauf.

„Es kamen immer mehr Beschwerden aus der Bevölkerung bezüglich Falschparkens im Stadtteil Kues. Daraufhin haben wir eine Verkehrsschau durchgeführt. Und dabei kamen wir zu dem Ergebnis, hier tätig zu werden“, berichtet Ordnungsamtsleiter Axel Schmitt von der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues.

Unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben sei auch eine Lösung gefunden worden. Im Bereich des Stadtteils Kues wird oberhalb der Cusanusstraße, der Saarallee und des Nikolausufers eine Parkverbots- und Tempo-30-Zone eingerichtet. In den vergangenen Tagen wurden bereits entsprechende Verkehrszeichen aufgestellt und in verschiedenen Straßen Parkmarkierungen aufgebracht.

„Mit der neuen verkehrsrechtlichen Anordnung verringern wir zum einen die Anzahl der Verkehrsschilder und zum anderen vereinfachen wir die Regelungen. So sorgen wir für ein geordnetes Parken und freie Rettungswege“, erklärt Schmitt.

Wenn es von Seiten der Bewohner oder Anlieger noch Bedarf an auszuweisenden Parkflächen gibt, sollen diese vor Ort überprüft werden. Erste Änderungen wurden auch schon vorgenommen: zum Beispiel an Stellen wo ursprünglich Parkbuchten unmittelbar vor Häusern geplant waren. Schmitt ermuntert die Bürger ausdrücklich sich über Verbesserungen Gedanken zu machen und diese auch an das Ordnungsamt beziehungsweise ihn persönlich weiterzugeben.

Erst einmal aber gelte: Mit dem Aufstellen der neuen Schilder und der Markierung der Parkflächen werde die neue Anordnung für Kues auch gleich wirksam.

„Es darf dann nur noch in den ausgewiesenen oder markierten Parkflächen legal geparkt werden“, sagt Axel Schmitt. Und er kündigt auch gleich verstärkte Kontrollen der Mitarbeiter des Ordnungsamtes an. In einigen Straßen in Kues waren bereits vor einigen Jahren Parkraumzonen angelegt worden.

Mehr von Volksfreund