Immense Bedeutung

TRABEN-TRARBACH/BRAUNEBERG. (cb) Der Brauneberger CDU- Landtagsabgeordnete Alex Licht hat sich beim SPD-Bundestagsabgeordneten und Finanzstaatssekretär Karl Diller für dessen Engagement für den Erhalt des Amtes für Geoinformationswesen in Traben-Trarbach bedankt.

Er sei gerne bereit, gegenüber Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) in dieser Hinsicht mit tätig zu werden. Licht hatte sich bereits am 4. Juli in einem Schreibern an den Bundesverteidigungsminister gewandt. Neben den fachlichen Argumenten sei der Erhalt des Standortes Traben-Trarbach für die Stadt Traben-Trarbach von immenser Bedeutung, hatte er geschrieben. Der Verlust von Dienststellen verringere nicht nur die Kaufkraft, sondern werde zu einem Teil eines Domino-Effektes, der Zentren wie die Stadt Traben-Trarbach immer häufiger vor Probleme einer adäquaten Infrastruktur stelle. Karl Diller hatte nach einem Besuch des Amtes mit den SPD-Landtagsabgeordneten Bettina Brück und Dieter Burgard für eine parteiübergreifende Initiative der politisch Verantwortlichen aus der Region geworben (TV vom 28. Juli).

Mehr von Volksfreund