Immer wieder sonntags...

BERNKASTEL-KUES. Hereinspaziert in die Stadt Bernkastel-Kues und ihre Geschäfte hieß es am Sonntagnachmittag. Nicht neu, aber alle Jahre wieder ein unverzichtbarer Einstieg in die Herbstsaison ist der verkaufsoffene Sonntag, bei dem die Doppelstadt gestern wieder einen Riesenandrang erlebte.

Es lockte nicht nur die herbstliche Sonne Tausende von Besuchern in die Doppelstadt. Die Gelegenheit, mit der ganzen Familie einen Sonntagnachmittag beim gemütlichen Geschäftsbummel zu genießen, ließen sich Einheimische und Besucher aus der Umgebung nicht entgehen. Die Parkplätze auf der Bernkasteler und Kueser Seite waren rasch ausgebucht. Geschäfte und Betriebe, Gaststätten, Cafés, Weinstuben und Plätze erwiesen sich als begehrte Anlaufstellen, um sich zu informieren, beraten zu lassen, einzukaufen oder sich zu entspannen. Besondere Angebote locken

Beim "Festival der Sinne" kam jeder Besucher auf seine Kosten. Ob auf der Suche nach Mode aus der neuen Kollektion, Textilien oder Accessoires für den Wohnbereich, verführerischen Düften, Hüten, einer neuen Brille oder entspannender Lektüre. Das Sortiment war vielfältig, die Auswahl groß. Viele Einzelhändler boten in ihren Geschäften besondere Angebote. Mit vielen Tüten schwer bepackt traten zahlreiche Besucher später den Heimweg an. Erstmals kamen die Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag in den Genuss einer großen Automobil-Herbstausstellung auf dem Karlsbader Platz. Dort wurden die neuesten Modellreihen von VW, Citroen, Peugeot und Mazda der Autohäuser Bach, Steinmetz und Kappes vor romantischer mittelalterlicher Fachwerkkulisse gezeigt. "Bei diesem Wetter ist der verkaufsoffene Sonntag zusammen mit der Autoschau ein wirklicher Genuss", sagten gut gelaunt Sigrid und Bernhard Gründer aus Lieser, während ihre fünfjährigen Zwillinge Rebecca und Lars ein großes Eis schleckten. "Wir nehmen die verkaufsoffenen Sonntage im Jahr gern in Anspruch, um ohne Hektik mit der ganzen Familie zu bummeln und einzukaufen", erzählte das Ehepaar. Beeindruckt von der Autoschau auf dem Karlsbader Platz zeigten sich auch Timo und Mira Kühnberger aus Longkamp. Zufrieden mit der überwältigenden Besucherresonanz schon am frühen Nachmittag waren auch die Geschäftsleute und die Gastronomen. Beim Publikum stand der Sinn ganz nach Neuem für die kältere Jahreszeit - auch wenn die Außentemperaturen an Sommer erinnerten. Die Jüngsten drehten derweil ihre Runden auf dem Karussell oder ließen sich Eis oder Waffeln schmecken.