1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Improvisationen eines Meisters an der Orgel

Improvisationen eines Meisters an der Orgel

Christian Brembeck hat seine Zuhörer mit dem mitreißenden Konzert "Un Plaisir" in der evangelischen Kirche Kleinich verzaubert.

Kleinich. (red) Der studierte Kirchenmusiker aus München, Christian Brembeck, hat dem Kleinicher Publikum ab dem kraftvollen Auftakt seines Programms, "Voluntary IX" von John Stanley (1713-1786) Virtuosität und Spielfreude geboten. Im Anschluss führte er das Publikum mit Werken von Muffat, Bach, Balbastre und Albrechtsberger quer durch die Jahrhunderte der Orgelliteratur.

Christian Brembeck zauberte auf der 1809 erbauten Stumm-Orgel, nutzte das ganze Spektrum der Orgel, von der zarten Gamba über die verspielte 4´-Flöte bis hin zur gewaltigen Trompete.

Der Höhepunkt des Konzerts wurde mit der Improvisation eines bekannten Kirchenchorals - nur so viel verriet Brembeck den Zuhörern - eingeläutet. Wer genau hinhörte, erkannte das Thema: den ökumenischen Choral "Nun danket alle Gott", den der Organist in immer neuen Klangfarben der Orgel ertönen ließ. Das Publikum dankte mit langanhaltendem Applaus.

Nächstes Konzert: "Sommertag im Barock"



Die nächste Gelegenheit, ein Orgelkonzert zu erleben, bietet der Stumm-Orgelverein am Sonntag, 27. Juni, ab 18 Uhr in der Schlosskirche Herrstein. Joachim Schreiber (Simmern) lädt ein zum "Sommertag im Barock". Der Eintritt ist frei.