In Bombogen spielt die Musik

"Die Welt tanzt", unter diesem Motto wird der Musikverein Bombogen am 5. Mai im Cusanus-Gymnasium auftreten. Rund 60 Musiker proben jede Woche für das Konzert.

Wittlich-Bombogen. Einatmen, ausatmen. Horst Haas steht vor den Mitgliedern des Musikvereins Bombogen (MVB) und macht Übungen, erklärt ihnen, wie sie atmen müssen, um etwa ein Staccato zu spielen. Er macht es vor, die Musiker machen es nach. Einatmen, ausatmen. Dann werden die Instrumente an die Lippen gesetzt, noch mal das Ganze, diesmal mit Ton. Da ist sie auf einmal, die professionelle Harmonie des MVB. "Das ist ein Klang", ruft Horst Haas begeistert, "das ist breit, das hat Fläche!"
So oder so ähnlich fangen sie an, die Freitagabende im Pfarrheim Bombogen. Jede Woche kommen 50 bis 60 Menschen hierher, um sich zu unterhalten, zu lachen und Musik zu machen. Warum sie regelmäßig hierher kommen?
"Das ist eine super Gemeinschaft hier", sagen sie, wenn man sie das fragt. "Man trifft Gleichaltrige und sitzt nach der Probe noch zusammen. Wir sind ein lustiger Haufen."
Sozialer Treffpunkt


Klar, solche Sätze würde man wohl von jedem Musikverein hören. Doch wer mit den Mitgliedern des MVB spricht, der hat das Gefühl, dass die Gemeinschaft hier wirklich wichtig ist. "Ohne ein gutes Miteinander macht man keine gute Musik", sagt Jürgen Vellen. Seit sechs Jahren ist er Vorsitzender des MVB. Der Verein ist für ihn ein sozialer Treffpunkt: "Die Kneipenkultur ist untergegangen. Leute in meinem Alter treffe ich nur noch auf Geburtstagen - oder freitags in der Probe."
Geprobt wird in Bombogen seit 1927. Heute hat der MVB 107 aktive Mitglieder, die ein Instrument spielen oder erlernen, 60 davon sitzen regelmäßig auf der Bühne, das jüngste von ihnen ist 15, das älteste 61 Jahre alt. Etwa 110 Stücke umfasst ihr Repertoire, acht Stunden könnten sie am Stück spielen. Dirigiert werden sie seit zwei Jahren von Horst Haas. Der ist ein Profi, studierte Orchestermusik in Saarbrücken, leitete die Musikschule in Daun, arbeitet als Realschullehrer in Hermeskeil - und ist ein guter Tänzer, wie Jürgen Vellen verrät.
Vielleicht ist das mit ein Grund dafür, dass der MVB am 5. Mai um 20 Uhr im Cusanus-Gymnasium unter dem Motto "Die Welt tanzt" auftreten wird. Eine große Bandbreite an Stücken aus der Tanzmusik werde das Konzert bieten, verspricht Jürgen Vellen. Karten gibt es für sechs Euro (ermäßigt vier Euro) beim Kulturamt der Stadt Wittlich im Alten Rathaus und in der VVR-Bank in Bombogen. An der Abendkasse kostet der Eintritt sieben Euro (ermäßigt fünf Euro). gub

Mehr von Volksfreund