1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

In Hasborn sollen auf weiteren Flächen Photovoltaik-Anlagen gebaut werden.

Energie : Mehr Energie durch Sonnenlicht

In Hasborn sollen auf weiteren Flächen Photovoltaik-Anlagen aufgebaut werden.

Keine Bedenken, in Hasborn weitere 15,8 Hektar für den Aufbau von Photovoltaikanlagen auszuweisen, hat der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Obwohl die Landwirtschaftskammer Bedenken gegen das Vorhaben angemeldet habe, wie VG-Bürgermeister Dennis Junk erklärte, stimmte das Gremium in seiner jüngsten Sitzung im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung in Wittlich einstimmig dafür, die Planung weiter voranzubringen. „Was auf den Flächen angebaut wird, das geht eh in die Biogasanlage in Platten und steht der Landwirtschaft in eigentlicher Form gar nicht zur Verfügung“, kommentierte Junk den Einwand der Kammer. Der Ausschuss setzte sich mit seinem Beschluss, dem Verbandsgemeinderat die für das Projekt notwendige Änderung des Flächennutzungsplans zu empfehlen, über das Votum der Kammer hinweg. Junk: „Wir wollen nicht mehr Windkraft, aber trotzdem mehr erneuerbare Energien. Der Strom, der dort erzeugt werden soll, soll auch vor Ort verbraucht werden.“ Die WES Green GmbH aus Trier beabsichtigt, in Hasborn eine weitere Fotovoltaikanlage mit einer Leistung von zwölf Megawatt in der Spitze zu errichten.